NICHTS Ungewöhnliches

Wir wissen, dass es der Mai ist, der alles neu macht. Wir durchleben gerade den Januar, also noch lange kein Grund, etwas wirklich Neues zu erwarten. Und richtig: es sind die immer gleichen Ereignisse, die zu beobachten sind. Etwa die Terroranschläge in aller Welt. Berlin, Istanbul, Jerusalem, Bagdad... endlos die Liste. Klar, es gibt Unterschiede. Neuerdings zum Beispiel rufen Terroristen, die sich zum Islam bekennen (genauer: zu einer bestimmten Ab-Art des Islam) des öfteren "Allahu Akbar". Das ist ein religiöser Ruf, der (wie inzwischen die meisten wissen) in etwa so viel heißt wie "Allah ist der Größte". Interessant übrigens (und was nur wenige wissen): es gibt auch einen christlichen Ruf im Zusammenhang mit Terroranschlägen. Er lautet "Deus lo vult", was so viel heißt wie "Gott will es". Was der hypothetische Herr des Himmels und der Erden angeblich wollte, waren in diesem Zusammenhang die Kreuzzüge, deren Aktionen mit ähnlichen Heldentaten durchgeführt wurden wie gegenwärtig die von den IS-Jüngern. Berichtet wird zum Beispiel auch da von abgeschlagenen ungläubigen Köpfen, aufgespießt auf Lanzen und öffentlich zur Schau gestellt als Strafmaßnahme und zur Abschreckung.

Richtig: die Kreuzzüge waren eine christliche Beschäftigung im Mittelalter, das ist schon ein bisschen her. Aber terroristische Gewalt mit entsprechend religiös begründeten Aufrufen dazu gab es auch im Dritten Reich, etwa durch die Deutschen Christen, die sich dabei wiederum auf Herrn Luther beriefen. Eine endlose Liste von Terror lässt sich also auch hier erstellen. Das ist rund 90 Jahre her, und manche Zeitgenossen sind noch unter uns, die das miterlebt und teilweise auch mitgemacht haben. Weil Deus lo vult, natürlich. Hallelujah. Heil Hitler.

Ein schönes Thema in diesen Tagen ist auch wie Russland und da ganz direkt dessen Präsident Putin die Wahlen in den USA beeinflusst hat. Die Geheimdienste der Vereinigten Staaten haben dafür Beweise, die so unwiderlegbar sind, dass sie sie gar nicht erst veröffentlichen. Deutsche Geheimdiensten haben jetzt NICHTS erzählt - und werden es zu gegebener Zeit weiter verbreiten -, dass solche postsowjetischen Unverschämtheiten auch bei den kommenden Wahlen in der BRD zu beobachten sein werden. Das Ergebnis dieser Wahlen wird also sein, dass Frau Merkel dieselben verliert und stattdessen Gunter Gabriel gewinnt. Bitte? Ach ja, sorry, es geht um den anderen Hitlistenstürmer, den Sigmar, dass also der Herr Gabriel neuer Bundeskanzler wird. Eine wahrhaft teuflische Idee von diesem Mentalstanilisten Putin! Und ein Geschenk des Himmels für das triste 20%-Umfragen-Häuflein der SPD.

Voller Vorfreude erwarten wir schließlich alle den 20. Januar, an welchem der von fast der Mehrheit der Wählerinnen und Wähler in den USA erkorene Donald Trump in das Oval Office einmarschiert. Ein für NICHTS und niemanden sonst auf dem Gebiet der Satire Tätigen zu übertreffendes Quellen-Geschenk. Hoffentlich bloß für Satiriker. Und nicht für Kriegsberichterstatter, Wirtschaftskrisengewinnler oder diese ganzen Rechtsaußenprediger, nicht nur in Europa.

In diesem Sinn: NICHTS kommt wieder - wenn Deus lo vult, natürlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.